Demenz kann jeden treffen

148'000 Menschen in der Schweiz leiden aktuell an einer Demenz-Erkrankung. Bei den meisten Fällen handelt es sich um die Alzheimer-Krankheit. Das grösste Risiko für eine Erkrankung stellt ein hohes Alter dar. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung in unserer Gesellschaft ist mit einem starken Zuwachs an Demenz-Patienten zu rechnen. Schätzungen zufolge wird sich die Zahl der Betroffenen in den nächsten 20 Jahren verdoppeln, wenn wir dieser Entwicklung nichts entgegensetzen.

Alzheimer beginnt 10 bis 20 Jahre vor den ersten Symptomen

Zwar gibt es unterschiedliche Behandlungen, um das Fortschreiten von Demenz-Erkrankungen zu verlangsamen und die Begleiterscheinungen zu lindern. Heilungsmöglichkeiten sind jedoch bislang keine in Sichtweite. Forscherinnen und Forscher gehen heute davon aus, dass die Krankheit bereits 10 bis 20 Jahre vor Auftreten der ersten Symptome beginnt. Treten erste geistige Defizite auf, liegen bereits irreversible Schäden am Gehirn vor. Je früher also die Krankheit erkannt wird und eine Therapie einsetzen kann, desto länger können die geistigen Fähigkeiten erhalten bleiben. Deshalb sind neue Diagnoseverfahren für die Früherkennung von herausragender Bedeutung.

Unterstützen Sie unser Engagement für eine Welt ohne Alzheimer!
Anschrift

Stiftung Synapsis
Alzheimer Forschung Schweiz AFS
Josefstrasse 92
CH-8005 Zürich

So erreichen Sie uns

Spenderservice
Telefon: +41 (0)44 271 35 11
E-Mail: info(at)alzheimer-synapsis.ch

Spenden

Postfinance: 85-244800-5
IBAN: CH04 0900 0000 8524 4800 5

Online-Spende